Der große Holzkohlegrill Test! – Der traditionelle Weg


Sie interessieren sich für einen Holzkohlegrill und möchten sich vorab noch etwas über den zukünftigen Begleiter informieren? Dann hilft Ihnen dieser Holzkohlegrill Test in jedem Fall weiter.

Lesen Sie die interessanten und gewinnbringenden Eigenschaften von unserem Holzkohlegrill Testsieger. So werden Sie bestimmt Ihren zukünftigen und zuverlässigen Holzkohlegrill finden.

gasgrill test
MODELL Testsieger

Preis/Leistung günstig

TESTERGEBNIS 97% 96% 94% 97% 88%
KUNDENBEW.
4.3 von 5 Sternen

1589+ Bewertungen*

4.4 von 5 Sternen

76+ Bewertungen*

4.5 von 5 Sternen

127+ Bewertungen*

4.0 von 5 Sternen

49+ Bewertungen*

Grilltyp Grillwagen Kugelgrill Grillwagen Kugelgrill Tischgrill
GRILLERGEBNIS sehr gut gut gut sehr gut gut
Abdeckhaube          
Gewicht 26 kg 9 kg k.A. 32kg 4,4 kg
Grillform rechteckig rund rechteckig rund rund
GRILLFLÄCHE 83 x 55 cm Ø 47 cm 73 x 38 cm Ø 60 cm Ø 36 cm
Rollen          
Seitenablage          
BESONDERHEIT Thermometer in der Abdeckhaube verbaut, sehr große Grillfläche Deckelgriff mit Hitzeschutz direktes-, indirektes Grillen und Räuchern möglich Extra große Grillfläche, und komfortable Arbeitshöhe von 84 cm
ideal transportabel und somit perfekt geeignet für Picknicks, inklusive Lüfter
ZUM PRODUKT zum Shop* zum Shop* zum Shop* zum Shop*

Noch nicht das richtige Modell dabei?

mehr Auswahl finden Sie auf Amazon! Weiter

Für wen ist ein Holzkohlegrill geeignet?

Das Holzkohlegrillen lockt echte Grill-Fans hervor. Besonders Kindern bereitet dieser Grill-Typ eine ganz besondere Freude. Schließlich bietet die Zubereitung einen ganz besonderen Charakter mit viel Spektakel. Jedoch müssen sich die Grillmeister bei einem Holzkohlegrill auf eine etwas längere Zubereitungszeit einstellen.

Dafür belohnt einen jedoch die einfache Bauweise und Handhabung dieses Geräts und natürlich nicht zuletzt der Geschmack des Essens. Lediglich ein Grillrost, ein Kohlerost und auch ein Gestell sind bei einem Holzkohlegrill zu finden. Das macht die Benutzung denkbar einfach. Wer gerne ausgedehnte Grillabende mit Freunden und der Familie feiert, für den sind Holzkohlegrills in jedem Fall eine gute Wahl.

Die Vor– und Nachteile eines Holzkohlegrill

Ein angenehmer Geruch und ein aromatischer Geschmack sind nur einige der ansehnlichen Vorteile eines hochwertigen Modells aus dem Holzkohlegrill Test. Denn neben dem ansprechendem Resultat ist auch die Bedienung des Geräts sehr einfach. Hierzu müssen lediglich Briketts oder aber die klassische Holzkohle nur noch gestapelt und anschließend in dem Gestell angezündet werden.

Jedoch ist die benötigte Grill-Temperatur erst sehr spät erreicht. Somit müssen Sie für die Zubereitung der Speisen schon mehrere Stunden einplanen. Auch die Reinigung des Grills ist sehr zeitintensiv. Hinzu kommt, dass Sie für die Benutzung immer ausreichend Holzkohle bereit halten müssen. Dies ist nicht nur mit Kosten verbunden, sondern vor allem auch mit Einschränkungen.

Dieses Problem ist beispielsweise bei einem Gasgrill nicht gegeben. Da können Sie uneingeschränkt auf schnelle und ansprechende Resultate setzten. Nichtsdestotrotz fehlt natürlich bei einem Gasgrill das spezielle und einmalige Grill-Erlebnis, welches nur ein Holzkohlegrill authentisch verinnerlicht.

Tepro Toronto Holzkohlegrill*

4.3 von 5 Sternen (1589 Kundenrezensionen)

Erhältlich ab: EUR 95,00

Die Fehler und Probleme beim Benutzen eines Holzkohlengrills

Damit die Gerichte auch zu einem echten Hingucker und einem Gaumenschmaus werden, sollten Sie bei der Benutzung des Holzkohlegrills auf einige hilfreiche Aspekte achten. Oft entstehen den Verwendern Probleme mit der Standhaftigkeit des Grills oder aber auch beim Anzünden der Holzkohle.

Jedoch können Sie nur mit wenigen Handgriffen, Ihren Holzkohlegrill sicher und erfolgversprechend gestalten. Zum Beispiel sollten Sie immer einen sicheren Stand des Grills an sich gewährleisten. Wählen Sie hier einen ebenen und vor allem nicht brennbaren Untergrund. Auch genügend Abstand zu umliegenden Gegenständen und Wänden sollten Sie während eines Einsatzes zu jeder Zeit sicher stellen. So können Sie ihren persönlich besten Holzkohlegrill ohne Probleme verwenden!

Damit Sie sich nicht verletzen, sollten Sie beim Anzünden der Briketts oder der Holzkohle immer ein längeres Streichholz oder ein verlängertes Feuerzeug verwenden. Auch sollten Sie das Rost des Grills immer mit einem Hitze-beständigen Öl behandeln, um perfekte Resultate zu erhalten.

Weiterhin sollten Sie der Holzkohle genügend Zeit lassen um auf eine optimale Temperatur gelangen zu können. Die Speisen benötigen ansonsten eine längere Garzeit. Wenn Sie zu früh Ihr Grillgut auf den Grill legen können die Speisen an Geschmack verlieren. Und das will schließlich kein Grillmeister.

Zudem zeigte der Holzkohlengrill Test, dass Sie bei der Zubereitung auch Maßnahmen ergreifen, dass kein Fett oder Bratensaft in die Glut gerät und schädlicher Rauch entstehen lässt. Am besten decken Sie die Köstlichkeiten mit Alu-Folie ab. Entsteht erst gar nicht der gesundheitsgefährdende Rauch durch das austretende Fett.

Auch sollten Sie nicht zu einem Holzkohle-Ersatz, wie Tannenzapfen, Papier oder aber auch Holz greifen. Denn diese Dinge können durch die Witterungsverhältnisse oder anderen Gründen noch angefeuchtet und dementsprechend schlecht brennbar sein. Zudem entsteht auch hier bei dem Verbrennen ein schädlicher Rauch. Bleiben Sie hier lieber bei den bewährten Briketts oder der Holzkohle.

Holzkohlegrill Test: Welche Bau-Typen gibt es?

Einen Klassiker eines Holzkohlegrills bildet die gute alte Feuerstelle. Nicht nur können Sie diese ebenso mit Holzkohle befüllen und mit einem speziellem Rost großflächiger anlegen. Auch können Sie zugleich eine größere Menge an Personen versorgen und dabei den besonderen Lagerfeuer-Flair genießen.

An einem festgelegten Standort können Sie zudem auch auf einen Mauergrill setzten. Dieser Mauergrill ist das Gegenstück zu der Feuerstelle für etwas größere Höfe. In Ihrem eigenem Garten legen Sie den Mauergrill ganz einfach durch ringförmig aufgestellte Steine und einem darüber befindlichem Grillrost an. Auch hier gelingen die Speisen traditionell in perfekter Qualität.

Wer aber lieber ein direkten Gerät haben möchte, sollte sich den Standgrill etwas genauer anschauen. Bestehend aus einer widerstandsfähigen Edelstahl-Schale, einem Grillrost und vier robusten Füßen bietet dieses Modell etwas mehr Kontrolle als die Feuerstelle oder der Mauergrill.

Zudem gibt es auf dem Markt auch die besonders praktischen Kugelgrill-Modelle. Diese bestehen aus zwei halben Kugeln, welche durch ihre spezielle Anordnung nicht nur eine etwas schnellere Garung ermöglichen sondern vor allem auch große Braten zart und schmackhaft machen können. In dem unterhalb liegendem Behältnis füllen Sie bei diesen Modellen einfach nur die jeweilige Holzkohle hinein und entzünden diese. Durch die Abdeckung erhalten die Speisen eine ideale Hitzeentwicklung und können optimal garen.

Auch Smoker funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip. Durch die Abdeckung dieser Geräte erhalten die Speisen nicht nur ein ganz besonderes Aroma. Sie werden vor allen Dingen auch schonend und perfekt gegart. Meist eignen sich Holzkohlechips hier für die spezielle Rauchentwicklung am besten.

Eine weitere besondere Holzkohlegrill-Art ist der Steckerlfischgrill. Dieses Modell besitzt besondere und größere Grillschale, damit auch selbst größere Fische auf diesem Grill ihren Platz finden. Zudem verfügt dieser Grill auch über die sogenannten Steckerln. Dies sind Aufhänge-Möglichkeiten, um die Fische auch ideal für das Garen zu befestigen.

Zu guter Letzt gibt es noch den speziellen Säulengrill zu nennen. Wie eine Säule geformt verspricht dieser Grill perfekte Ergebnisse durch das Einbeziehen der Umgebungsluft. So erreicht der Grill schneller die benötigte Temperatur und die Briketts oder auch die Kohle wird effizienter genutzt.

Holzkohlegrill Test: Die Kaufkriterien für ein optimales Gerät

Damit sich ein Modell auch als bester Holzkohlegrill oder aber auch als Holzkohlegrill Testsieger bezeichnen darf, sollte es schon einige wesentliche Eigenschaften und Aspekte aufweisen können. Zum Beispiel sollte die eigentliche Verarbeitung stimmen. Wenn das Material eines Grills nicht hochwertig und robust ist, werden Sie nicht lange Freude an dem Holzkohlegrill haben und schlimmstenfalls doppelt kaufen.

Am besten eigenen sich Holzkohlegrills aus einem hochwertigen Edelstahl. Diese Modelle halten sehr lange und sind zudem auch viel leichter zu reinigen. Neben einem ebenen Stellplatz ohne direkte Gegenstände sollten Sie auch beim Kauf auch auf die eigentliche Stabilität des Geräts achten. Aufschluss über eine ausreichende und robuste Standfestigkeit gibt Ihnen hier auch das GS-Siegel. Nur wenn dieses vorhanden ist, sollten Sie sich für ein Modell entscheiden.

Natürlich sollte auch der eigentliche Lieferumfang überzeugen. Hier sollten Sie bestenfalls auch ein spezielles Spritzschutzschild vorfinden. So bleiben die Speisen und natürlich auch der Grillmeister optimal während einer Benutzung geschützt. Investieren Sie generell lieber etwas mehr für einen zuverlässigen und vor allem sicheren Grill. So können Sie Fehlkäufen und schlechten Ergebnissen ideal vorbeugen.

Einen Holzkohlegrill online erwerben?

Verschiedene Baumärkte oder andere Fachhandel bieten die unterschiedlichen Arten der Holzkohlegrills direkt an. Jedoch haben diese Geschäfte meist einen höheren Preis zu bieten, als die verschiedenen Anbieter und Hersteller im Internet. Zudem können Ihnen die Online-Anbieter oft auch einen sehr ansprechenden Rabatt geben.

Tepro Toronto Holzkohlegrill*

4.3 von 5 Sternen (1589 Kundenrezensionen)

Erhältlich ab: EUR 95,00

Wenn Sie die Augen aufhalten können Sie online zudem auch leicht Sonderaktionen entdecken und das gewünschte Modell in einer hohen Qualität noch viel günstiger als in einem direkten Laden erhalten. Positiv ist auch die bequeme Lieferung nach Hause. Sie brauchen also nicht mehr an irgendeiner Kasse anstehen und Zeit verschwenden. Mit nur einem Klick kommt der gewünschte Holzkohlegrill ganz einfach zu Ihnen nach Hause.

Auch können Ihnen die bisherigen Kundenbewertungen bei der Wahl eines geeigneten Holzkohlegrills sehr behilflich sein. Besonders auf Amazon können Sie die Rezensionen bisheriger Kunden ganz transparent einsehen und sich anschließend für ein Modell entscheiden.

Meist enthalten die Lieferungen der Holzkohlegrills bereits ansprechendes Zubehör. So können Sie auch bei der benötigten Holzkohle oder den Briketts eine attraktive Menge sparen. Auch verschiedene Zahlmethoden, wie Paypal, per Rechnung oder aber auch per Überweisung sind bei den meisten Online-Anbietern möglich. Sie erhalten also einen sehr großen und flexiblen Spielraum.

Fazit zum Holzkohlegrill Test

Zusammenfassend lässt sich durch den Holzkohlegrill Test also erkennen, dass ein Holzkohlegrill nicht gleich Holzkohlegrill ist. Aufgrund der unterschiedlichen Grill-Arten können selbst die verschiedensten Bedürfnisse abgedeckt werden.

Jedoch sollten Sie sich bei der Wahl eines geeigneten Modells in jedem Fall etwas Zeit lassen. Lesen Sie am besten immer die Bewertungen bisheriger Kunden vor dem Kauf des gewünschten Holzkohlegrills. So werden Sie bestimmt Ihren persönlichen Holzkohlegrill Testsieger finden.

Unsere Empfehlung

Über uns

Wir von gasgrilltestsieger.net wollen Ihnen dabei helfen, ihre persönliche Kaufentscheidung zu vereinfachen. Im Rahmen unseres Gasgrill Tests bieten wir Ihnen jede Menge nützlicher Information zum Thema Gasgrill sowie strukturierte und ausführliche Testberichte zu diversen Produkten.

Wir wünschen dir viel Spaß auf unserer Seite! Lass es dir schmecken.

Der große Holzkohlegrill Test
5 (100%) 1 vote